Erstellen der Energieetikette für Occasionen
(gültig bis 31.12.2020)

Für Occasionsfahrzeuge, welche die Euro3-Norm erfüllen (Fahrzeuge ca. ab dem Jahr 2000) kann seit Februar 2009 ebenfalls eine Energieetikette erstellt werden.

Bei der Energieetikette für Occasionen handelt es sich um eine freiwillige Massnahme, Sie basiert im Gegensatz zur Energieetikette für Neuwagen nicht auf einer gesetzlichen Vorgabe.

Die Etikette wird auf Basis der letzten Typengenehmigungsdaten erzeugt. Abweichungen zu den Angaben im Fahrzeugausweis sind daher möglich. Es ist Aufgabe des Fahrzeuganbieters zu prüfen, ob die Angaben auf der Energieetikette korrekt sind.

Bitte geben Sie die 6-stellige Typengenehmigungsnummer ein und klicken Sie auf den "Weiter"-Knopf. Dazu wird die Typenschein-Nummer benötigt, die in Ziffer 24 des Fahrzeugausweise steht.

Um die Vergleichbarkeit der Energieetiketten zu gewährleisten, werden diese jeweils auf Basis der Parameter des Gültigkeitsjahres der Etiketten berechnet. So werden auch die Etiketten für Occasionen basierend auf den jeweils aktuellen Daten dargestellt. Es besteht daher die Möglichkeit, dass ein Fahrzeug, das vor dem 1.1.2020 erstmals in Verkehr gesetzt wurde, bei der Erstimmatrikulation in einer anderen Energieeffizienzkategorie eingeteilt war.

Bitte beachten Sie, dass Kantone bei der Berechnung der kantonalen Motorfahrzeugsteuer teilweise die Energieeffizienzkategorie bei der Erstimmatrikulation verwenden.

TG-Nummer
zurück